INCAS Transmec
Zahlreiche Schlüsselprodukte von Interroll garantieren den perfekten und störungsfreien Ablauf.

In ihrem Logistikzentrum mit über 40.000 Quadratmeter Lagerfläche in Campogalliano (MO) hat die Transmec den logistischen Ablauf für Cellular Italia in eine Distributionsplattform geführt, die direkt den italienischen und europäischen Markt bedient.

Zunehmende Nachfrage erfordert Reorganisation der Lagerlogistik

Doch die zunehmende Nachfrage erforderte eine Reorganisation des Lagers mit vollständiger Revision der Anlage und der Prozesse entlang der gesamten Logistikkette. Hauptziel war, eine bessere Servicequalität, gesteigerte Produktivität und geringere Fehlerquoten sicherzustellen.

6.000 Quadratmeter des Lagers in Campogalliano wurden komplett neu gestaltet: Die Hälfte der Fläche dient nun zur konzentrierten Lagerung mit herkömmlichen doppelseitigen Regalen, die übrigen 3.000 Quadratmeter sind als Kommissionierungsbereich mit einseitigen Regalen sowie Durchlaufkanälen mit Pick-to-light-Ausrüstung und einem automatisierten Fördersystem zu den Packungslinien ausgestattet.

Der Materialfluss ist in zwei Hauptzonen geteilt: Ein Kanal für versandfertige Waren, der den Transport kompletter Sendungen, hauptsächlich für den Auslandsmarkt, sicherstellt, und ein zweiter Kanal für die Aufnahme loser Einzelstücke. Dieser ist nochmals in zwei Zonen geteilt:

Entnahme schnelldrehender Objekte, zum anderen RF-Entnahme für Produkte mit niedriger Frequenz. Zur Kalkulation der Umfänge liefert die Incas WMS Easystor Software die Daten der eingehenden Aufträge und verteilt sie nach Typ. Ist die Entnahme abgeschlossen, geht die Sendung per Förderer zur Verpackungslinie, wo sie gewogen, verschlossen und etikettiert wird.

Förderanlage ohne Warenrückläufe

Von Beginn an wurde das Projekt mit genau definierten Zielen geführt, die mit der implementierten Lösung auch erreicht werden konnten: größere Flexibilität, bessere Leistung, höheres Potenzial und eine Null-Fehler-Quote. Die neue Ablaufkonfiguration hat die Entnahmeaktivitäten revolutioniert, denn die Zeiten, die bisher zum Warentransport benötigt wurden, sind jetzt Produktivstunden. Dank langer, staudruckloser Förderbänder lässt sich mit dem System realer Flow, der nie konstant ist, über die gesamte Bearbeitungszeit und das ohne Warenrücklaufe managen.

Zusätzlich kann die Software die Bearbeitungsmenge im Entnahmebereich nach Bedarf dynamisch anpassen, ausgleichen und optimieren. Dies alles macht die logistische Struktur nicht nur zu einer wertvollen Unterstützung, sondern bietet den Kunden zudem neuen Ansporn. Denn das Potenzial dieser Lösung eröffnet weitere Möglichkeiten – und den Anstoß für noch ambitioniertere Ziele.

Incas S.p.A. als verantwortlicher Systemintegrator für dieses Projekt, wählte für die Umsetzung daher die bewährten Produkte von Interroll: Förderrollen, 24V RollerDrive, Band- und Rollenförderer, Zubehör und zugehörige Steuerung. Die wichtigsten Gründe für diese Entscheidung waren Produktqualität, Lieferzeiten und Support durch das Team von Interroll Italien.

Vorteile der 24-Volt-Antriebstechnik

Die Transmec Group ist ein 4PL Logistikunternehmen, das sich in allen Primärmarkten engagiert und mit über 40 strategisch platzierten Büros weltweit Allround-Service bietet. Cellular Italia, ein Unternehmen aus der Emilia, ist unter dem Markennamen Cellularline spezialisiert auf Produktion und Marketing von Zubehör für Smartphones und Tablets, das in über 60 Ländern global vertrieben wird.


Diesen Artikel teilen


Kommentar schreiben