Alpi Sistemi nutzt Interroll Plattform für Fördermodule in automatisiertem Lager für Paul & Shark

Alpi Sistemi nutzt Interroll Plattform für Fördermodule in automatisiertem Lager für Paul & Shark

Alpi Sistemi S.r.l. mit Sitz in Gallarate (Varese) konzipierte und fertigte das neue automatisierte Lager für die DAMA SpA, zu der die Marke Paul & Shark gehört. Darin zum Einsatz kommt die Interroll Plattform für Fördermodule, welche die Produktivität dort um 150 Prozent steigert.

Sant’Antonino, 29. Mai 2017. DAMA SpA wurde 1921 in Varese gegründet. Durch Inspiration aus dem Segelsport führte das Unternehmen in den 1970er Jahren die Marke Paul & Shark ein, eine luxuriöse Sportbekleidungsmarke, die diejenigen anlockt, die die Auszeichnung „Made in Italy“ und die technischen Hochleistungsmaterialien schätzen, welche das Unternehmen verwendet. Die Paul & Shark-Kollektionen werden weltweit über ein Netz von über 250 eigenen Markenfilialen verkauft.

Die DAMA-Produktion durchläuft das zentrale Lager in Casciago (Varese); eine Logistikdrehscheibe im wahrsten Sinne des Wortes, denn alle Waren, die das Unternehmen herstellt, werden über dieses Lager, an das Vertragshändlernetz geliefert. Das 27.000 m² große Lager hat mehrere Ebenen; im Inneren ist es je nach Lagerart unterteilt, unter anderem in die beiden Bereiche für gefaltete und hängende Kleidungsstücke, in denen die Artikel automatisiert gehandhabt und gelagert werden können.

Alpi Sistemi, mit Sitz in Gallarate (Varese), entwarf und realisierte das maßgeschneiderte System, um den Workflow zu optimieren und die Effizienz zu steigern. Das Hauptelement der neuen Plattform ist ein robustes modulares System, das die verschiedenen Schlüsselelemente der Materialflusssysteme integriert, die zusammen eine Komplettlösung bilden. Interroll wurde mit Lösungen zum Handling einer erheblichen Anzahl von Paketen beauftragt, die in das Vertriebszentrum eingehen und dieses verlassen. Nach einer gründlichen Bedarfsanalyse zum Materialfluss des Lagers installierte Interroll gemeinsam mit Alpi Sistemi etwa 100 Meter seiner modularen Förderer-Plattform, ausgestattet mit einem 24-V-RollerDrive, der über das Interroll MultiControl-System gesteuert wird.

24V-Technologie sorgt für Hochleistung im Lagerbetrieb

Der Logistik- und Betriebsleiter bei DAMA SpA, Andrea Di Cesare, äußerte sich voll und ganz zufrieden mit der Umsetzung des neuen Systems: „Wir mussten ein automatisiertes System für die Sortierung, Schließung und Etikettierung von Paketen umsetzen, mit dem Ziel, die Lieferzeiten drastisch zu verringern, die Produktivität zu steigern und mit höherer Zuverlässigkeit auszuliefern. Alpi Sistemi und Interroll haben dabei glänzend zusammengearbeitet und ein System geschaffen, das meine Erwartungen im Hinblick auf Funktionalität, Laufruhe und Energieverbrauch weit übertroffen hat.“

Stefano Gornati und Roberto Mombelli, beide Geschäftsführer von Alpi Sistemi, teilen die Zufriedenheit ihres Kunden. „Unsere Philosophie beruht auf der Berücksichtigung ethischer Belange bei Entscheidungen und Ergebnissen, dem Respekt menschlicher Werte und der professionellen Entwicklung, um vertrauensvolle Beziehungen mit Kunden zu fördern und hervorragende Produkte herzustellen. Dies gelingt auch dank der Zusammenarbeit mit Partnern wie Interroll, die uns nicht nur Komponenten überragender Qualität liefern, sondern uns auch technisch beraten. So sind wir in der Lage, gemeinsam Lösungen zu Problemen zu finden, die auftreten, wenn etwas so Komplexes wie das DAMA-Vertriebszentrum geschaffen wird. Mode ist anspruchsvoll, sowohl was das Endprodukt angeht als auch hinsichtlich der Qualität und der Pünktlichkeit ihrer Lieferung.“

Mit der Hilfe von Alpi Sistemi wurde die automatisierte Wiegung, Barcodelesung, Volumenmessung und Etikettierung sowie eine Softwareschnittstelle in die Linie integriert. Die neue Plattform nutzt sehr effiziente Technologie, die leistungsstarken Betrieb bietet und dank der 24-V-Stromversorgung auch äußerst leise ist. Die äußerst vielseitige Interroll Plattform für Fördermodule hat sich als perfekte Wahl erwiesen, da sie an die unterschiedlichen spezifischen Bedürfnisse von Kunden und Anwendern angepasst werden kann. Darüber hinaus ist es möglich, die Plattform schnell und praktisch als Basis für eine künftige Modernisierung des Materialflusses zu nutzen. Dank der zumeist vormontierten Module war das System einfach zu montieren. Die MCP wird von der Interroll MultiControl gesteuert, der neuen Netzwerkschnittstellenkarte für PROFINET, EtherNet/IP und EtherCAT. Über MultiControl sind Sensoren und RollerDrive direkt mit der Feldbusebene verbunden.

Kontakt

Martin Regnet

Interroll (Schweiz) AG

Global PR Manager

Via Gorelle 3 │ 6592 Sant'Antonino │ Schweiz

+41 91 850 25 21

media@interroll.com

www.interroll.com

Presseabteilung für Italien

Vitaliano Vitale

DoubleVi Management and Communications Advisors

Viale Lombardia 14

201331 Milan

+39 335 821 50 46

vitaliano.vitale@doublevi.com