Interroll und Logstore liefern vollautomatisches Reparaturzentrum für Mobiltelefone an Grupo PLL in Brasilien

Interroll und Logstore liefern vollautomatisches Reparaturzentrum für Mobiltelefone an Grupo PLL in Brasilien

Sant'Antonino, Schweiz/São Paolo, Brasilien, 24.Oktober 2019. Interroll und Logstore realisierten ein neues Reparaturzentrum für Grupo PLL, welches gleichzeitig das grösste autorisierte Servicezentrum für Mobiltelefone und Smartphones in Brasilien ist.

Das Werk in São Paulo, Brasilien, wendet ein fortschrittliches Factory Repair Service Konzept an, bei dem alle Schritte der Gerätereparatur mit gleichen Abläufen wie in der Elektronikindustrie automatisiert werden. Ein Schlüsselelement dieser leistungsstarken Lösung ist die Modular Conveyor Platform (MCP) von Interroll, die es ermöglicht, monatlich bis zu 24.000 Mobiltelefone in zwei Arbeitsschichten zu handhaben. Darüber hinaus ermöglicht das automatisierte Fabrikdesign die taggleiche Lieferung reparierter Telefone an ihre Besitzer im Stadtgebiet von São Paulo.

 

Wartungsfreundliches, minimalistisches System mit hoher Konnektivität

 

Als integraler Bestandteil des Hauptsitzes der Grupo PLL in der Region Moema in São Paulo bietet das Reparaturzentrum dem Verbraucher eine neue Erfahrung und einen hochwertigen Servicestandard, wobei der Schwerpunkt auf dem Dreiklang von Effizienz, Technologie und Leistung liegt. "Mit unserer neuen Anlage wollten wir unsere Leistung drastisch steigern, indem wir komplexe manuelle interne Prozesse vermeiden. Unser Ziel war es, eine hoch entwickelte Lösung zu realisieren, die zudem in Lateinamerika einzigartig ist", sagt Lucas Linhares, Managing Partner der Grupo PLL.

 

Das Design des neuen Reparaturzentrums folgt dem Konzept des Industrial Factory Repair Service und wurde von Logstore, dem für dieses Projekt verantwortlichen Systemintegrator, umgesetzt.

 

"Das Projekt wurde sorgfältig und ganzheitlich geplant - vom Möbeldesign bis hin zu den automatisierten Fördersystemen. Durch die Übernahme von Industrie 4.0-Attributen und die Transformation der Retail-Services in den Omnichannel durch fortschrittliche technologische Lösungen haben wir hier ein schlagkräftiges System realisiert", ergänzt Helson Santos, Logstore Business Manager. "Wir haben Förderbänder in die Möbel eingebaut, was das gesamte System minimalistisch macht. Mit den angewandten Technologien haben wir ein echtes Industrie 4.0-Konzept erstellt, bei dem alles miteinander verbunden ist, das eine hohe Energieeffizienz aufweist und ohne Austausch vorhandener Förderbänder einfach umgestaltet oder erweitert werden kann, was diese Lösung zu einem nachhaltigen Projekt macht.“

 

Geringerer Geräuschpegel und Stromverbrauch durch 24V RollerDrive

 

"Um sich nahtlos in das Gesamtkonzept der PLL-Lösung zu integrieren, hat Interroll die Förderbänder auf eine Breite von 50 cm angepasst, so dass sie später auch Notebooks und Drohnen aufnehmen können", so Marcos Gaio, Managing Director bei Interroll Brasilien. „Wir haben das System mit der 24V RollerDrive-Technologie ausgestattet, um den Geräuschpegel und den Stromverbrauch zu reduzieren, die Effizienz des Systems zu steigern und die Nachhaltigkeit des 300 Quadratmeter grossen Reparaturlabors zu erhöhen.”

 

Neben der RollerDrive-Technologie wurde die MCP von Interroll mit Barcode-Scansystemen ausgestattet und verwendet 24V-Hochleistungsdiverts (HPDs). Das neue System ist auf eine monatliche Transportkapazität von bis zu 24.000 Mobiltelefonen in zwei Schichten ausgelegt. Es wird vollständig von einer von Logstore entwickelten Software verwaltet, die den automatischen Transport von Mobiltelefonen zwischen den Reparaturzellen regelt.

 

"Ohne die modulare Förderplattform auf dieser 300 Quadratmeter grossen Fläche könnten wir kaum 15.000 Einheiten pro Monat reparieren und bräuchten viel mehr Mitarbeiter für die verschiedenen Phasen des Produktionsprozesses. Wir sind konzeptionell und technologisch an der Spitze der Entwicklung, mit voller Unterstützung von Interroll und Logstore", sagt Lucas Linhares von Grupo PLL.