Zwei Führungskräfte, ein Interview: In der Einheit liegt die Kraft
Ein Gespräch mit Bart Friederichs, CEO von TBWB, und Richard Nepgen (RN), Geschäftsführender Gesellschafter von Neptek, darüber, wie sie in Südafrika ein bedeutendes Projekt gewonnen haben.

In einer globalisierten, vernetzten und schnelllebigen Welt werden Kooperationen und Partnerschaften immer wichtiger. Wir sehen sie in allen Branchen, aber projektbezogene Kooperationen zwischen Unternehmen lassen den einen oder den anderen Partner oft unbefriedigt. Doch es geht auch anders: Ein außergewöhnliches Beispiel dafür ist die erfolgreiche Zusammenarbeit zweier, relativ kleiner Unternehmen – beide Rolling On Interroll-Partner der internationalen Interroll Gruppe –, die sich Anfang des Jahres zusammengeschlossen und in Südafrika ein bedeutendes Projekt gewonnen haben.

Ein Gespräch mit zwei Führungskräften: Bart Friederichs (BF), CEO von TBWB und Richard Nepgen (RN), Geschäftsführender Gesellschafter von Neptek.

Was macht Ihr Unternehmen besonders?

BF: TBWB ist ein Familienunternehmen und wir alle wollen mit Leidenschaft unseren Kunden die besten Lösungen anbieten. Aber wir wollen auch Spaß dabeihaben – und wir haben ein echtes Interesse an der persönlichen Entwicklung unserer Mitarbeiter.

RN: Wir sind ein kleines, aber hoch spezialisiertes Unternehmen mit klarem Fokus auf innovative und zuverlässige Warenflusslösungen. Ich würde sagen, wir sind absolut kundenorientiert und unsere Kernkompetenz ist wertsteigernde Systemintegration und Engineering.

Interroll führte das TBWB-Neptek-Interroll-Dreieck durch den gesamten Prozess

Wie haben Sie sich kennengelernt und wie ist die Zusammenarbeit entstanden?

BF: Ich traf Richard auf dem Rolling On Interroll Summit im September 2017. Kurz darauf ergab sich eine konkrete Geschäftsmöglichkeit in Südafrika und Interroll arbeitete dabei als Matchmaker und leitete dieses TBWB-Neptek-Interroll-Dreieck während des gesamten Prozesses. Wir hatten einige persönliche Treffen und Telefonkonferenzen, um unsere Angebote vorzubereiten und abzustimmen. Am Ende haben wir dieses Projekt mit vereinten Kräften und Kompetenzen gewinnen können.

RN: Ja, wir haben uns letztes Jahr auf dieser globalen ROI-Networking-Veranstaltung getroffen, und bereits in meinen ersten Gesprächen mit Bart habe ich erkannt, dass sich unser Angebot perfekt ergänzt. Als dieses neue Automatisierungsprojekt auf uns zukam, dachte ich, wir könnten es gemeinsam gewinnen. Der Kunde war auf der Suche nach einer Lagerverwaltungssoftware für das Interroll Fördersystem, das wir integrierten. Wir nahmen Kontakt auf und stellten TBWB dem Kunden vor, um den Kreis zu schließen.

Was waren die größten Herausforderungen in dieser Zusammenarbeit über zwei Kontinente hinweg?

BF: Natürlich die Entfernung! Am schwierigsten ist es da, sicherzustellen, dass alle Beteiligten auf der gleichen Seite stehen und das gleiche Verständnis für die Anforderungen und Spezifikationen haben, die wir für unseren Teil der Lösung erarbeitet haben.

RN: Als lokaler Akteur in Südafrika hatten wir die Aufgabe, den Kunden davon zu überzeugen, dass alle beteiligten Partner ihre Erwartungen erfüllen würden: TBWB bei der Softwarelösung, Interroll bei der Fördertechnik und Neptek als verantwortlicher Systemintegrator.

Die Distanz war die größte Herausforderung

Was waren die wichtigsten Erfolgsfaktoren dieser Partnerschaft?

BF: Für mich war der Schlüssel dieser Zusammenarbeit, dass jeder von uns das machen konnte, was er am besten beherrscht.

RF: Ich denke, dass wir dem Kunden zusammen mit Interroll und TBWB eine schlüsselfertige Komplettlösung anbieten konnten.

Welche Rolle spielt Rolling On Interroll als Plattform in diesem Projekt?

BF: Wir hatten uns auf dem ROI-Summit getroffen, insofern eine große Rolle. Interroll war eine wichtige Hilfe, um alles in Gang zu bringen und effizient zu managen. Wenn Sie von einem großen Unternehmen unterstützt werden, sind die Kunden eher bereit, sich für sie als für andere Unternehmen zu entscheiden.

RN: Die Vorstellung unserer beiden Unternehmen auf dem ROI Summit war entscheidend. Außerdem haben wir verstanden, wo unser Defizit lag, dem Kunden das komplette Paket anzubieten und dass TBWB als anerkannter ROI-Partner die vom Kunden benötigten Dienstleistungen anbieten kann.

Halten Sie dies für ein einmaliges Projekt oder sehen Sie eine Chance für weitere Kooperationen?

BF: Nach diesem erfolgreichen ersten Projekt sehe ich durchaus Chancen für weitere Kooperationen. Südafrika kann ein sehr interessanter Markt für eine Interroll-TBWB-Neptek-Kombination sein und das geschaffene gegenseitige Vertrauen wird die Grundlage für zukünftige Projekte sein.

RN: Für mich ist dies definitiv kein einmaliges Projekt, da wir weitere Möglichkeiten sehen, in Zukunft mit TBWB zu arbeiten. Persönlich freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Interroll und TBWB und darauf, dass sie mit Neptek als Generalunternehmer für diese Projekte zusammenarbeiten.

TBWB und Neptek auf einen Blick

Technisch Buro West-Brabant (TBWB) ist ein Familienunternehmen mit Sitz in den Niederlanden und über 40 Jahren Erfahrung in der industriellen Automatisierung, spezialisiert auf interne Logistik. TBWB konzentriert sich auf kundenspezifische Automatisierungslösungen mit bewährter Technologie und ist mit über 400 erfolgreich realisierten Projekten in verschiedenen Branchen tätig.

Neptek ist Spezialist für die Entwicklung, Lieferung und Integration von Materialflusssystemen. Die Produktpalette des Unternehmens umfasst Lösungen für die meisten Branchen, wobei der Schwerpunkt auf den Märkten für Lebensmittel, Getränke, Verpackungen und andere schnelllebige Konsumgüter liegt. Neptek hat Systeme in ganz Südafrika sowie in Afrika und im Nahen Osten geliefert.

Abonnieren Sie die Interroll Blog News

Mit dem internationalen ROI-Programm unterstützt Interroll insbesondere mittelständische Systemintegratoren und Anlagenbauer bei ihrer Arbeit und ermöglicht den Partnern einen umfassenden Erfahrungsaustausch untereinander. ROI hat sich seit dem Programmstart im März 2015 zu einem branchenweiten Qualitätssiegel entwickelt und signalisiert Anwendern weltweit die hohe Qualität und Zuverlässigkeit einer Materialflusslösung, die auf Schlüsselprodukte von Interroll setzt.   

Ausführliche Infos finden Sie unter: www.rollingoninterroll.com


Diesen Artikel teilen


Kommentar schreiben