Zuverlässiger Crossbelt Sorter für Mexikos führenden Schuhversand
Ein Crossbelt Sorter optimiert die internen Logistik-Prozesse bei Mexikos führendem Schuhhändler Andrea, reduziert Lieferzeiten und minimiert die Fehlerquote.

Andrea ist Mexikos führender Retailer und Versandhändler für Schuhmode. Um die internen Prozesse zu optimieren, die Qualität und Präzision der Auslieferung zu steigern und um Lieferzeiten zu verkürzen, haben Interroll und der Systemintegrator Conveyroll gemeinsam eine leistungsfähige Materialfluss-Lösung realisiert.

Im Rahmen eines Retrofit-Projekts wollte Andrea die Abläufe im Lager effizienter gestalten. Auch galt es, die Fristen für Lieferungen in verschiedene mexikanische Städte zu optimieren. Eine anspruchsvolle Aufgabe, für die Interroll und Conveyroll eine Materialfluss-Lösung entwickelt haben, welche die per E-Commerce getätigten Bestellungen jetzt noch effizienter abwickelt, jeden Liefervorgang gegenprüft und somit sicherstellt, dass das richtige Produkt auch immer an der korrekten Lieferadresse ankommt.

Crossbelt Sorter mit Sortierschleife 

Für die Anforderungen wurde eine Lösung entwickelt, die zu den vorhandenen Kapazitäten des Retailers passte: Bei Andrea kommen nun drei halbautomatische Induktionsförderer zum Einsatz, die einen Crossbelt Sorter mit Transportgütern versorgen. Kernstück der Systemkonfiguration ist eine Sortierschleife, die einen Gesamtumsatz von 6.000 Einheiten pro Stunde bewältigen kann. Sie dient zum Transport der Waren an eine von insgesamt 100 Rutschen, die rund um die Schleife installiert sind. Durch einen Scantunnel werden die Waren über einen an jedem Artikel angebrachten Barcode erkannt. Die automatische Weitergabe der Informationen an das Lagerverwaltungssystem stellt dann sicher, dass jede Lieferung auch das korrekte Ziel erreicht.

Effizienter E-Commerce: Lieferzeit reduziert, Fehlerquote minimiert

Die neue Lösung passt sich perfekt an das vorhandene Kapazitätsvolumen des Retailers an. Früher war bei Andrea ein großer Zeit- und Arbeitsaufwand nötig, um Waren möglichst schnell und mit minimaler Fehlerquote auszuliefern. Das ist nun anders: Durch das neue Fördersystem haben sich die Lieferzeiten von vier bis sieben auf nur zwei bis drei Tage verkürzt. Die Effizienz des Materialflusses hat sich verdreifacht und durch die ins System integrierte Gegenprüfung ist auch die Fehlerquote auf ein Minimum gesunken.

Materialfluss auch zukünftig gesichert

Ein weiterer Knackpunkt des Projekts war, dass zwischen der Konzeption und Inbetriebnahme nur 18 Monate lagen. Ein enger Zeitrahmen, den Interroll und Conveyroll durch die enge Zusammenarbeit einhalten konnten. Jetzt umfasst die neue Materialfluss-Lösung insgesamt 200 Endstellen. Durch sie ist Andrea in der Lage, alle mexikanischen Städte zu bedienen – entweder durch eigene stationäre Läden oder durch den fehlerfreien Direktversand per E-Commerce. Und damit der Schuhhändler seine Kapazitäten bei Bedarf kurzfristig aufstocken kann, ist die Lösung so konzipiert, dass zukünftige Änderungen oder weitere Aufrüstungen problemlos und auch einfach umgesetzt werden können.

Abonnieren Sie die Interroll Blog News

Diesen Artikel teilen


Kommentar schreiben