Michael Kuhn war verantwortlich für die Umsetzung neuer Fördermodule im Global Center of Excellence „Förderer & Sorter" bei Interroll. Heute ist er Geschäftsführer der Interroll Kronau GmbH, welches die Interroll Gurtkurve für den europäischen Markt herstellt.

Michael Kuhn vom Global Center of Excellence bei Interroll spricht im Interview über Innovationen von Produkten, Prozessen und flexible Voraussicht.

Herr Kuhn, was sind für Sie eigentlich Innovationen? Ist jede neue Idee gleich eine Innovation?

Ich denke, wir müssen unterscheiden zwischen Evolution und Revolution. Diese Begriffe werden oft mit „Innovation" vermischt. Sich aus dem Bestehenden immer ein Stück weiterzuentwickeln, laufend weitere Konstruktionsverbesserungen vorzunehmen – das ist Evolution. Man schaut kurz zurück, wie die bisherige Entwicklung gewesen ist, und prüft, was ist State of the Art auf dem Markt, dann setzt man den nächsten kleinen Schritt. Das ist Fortschritt, aber nicht Innovation.Interroll tut weit mehr, als nur weiterzuentwickeln. Ein grundsätzlich neuer Ansatz samt Produktneuentwicklung, Prozessneuentwicklung, Fertigung, Montage, Versand bis hin zum Vertriebsprozess – das ist Innovation.

Innovation im Wortsinne bedeutet, dass Sie etwas realisieren, was es noch nicht gibt, was andere nicht haben. Es geht also um den Wow-Effekt oder das Aha-Erlebnis, das ist Innovation. Und das ist mit unserer ausgereiften Technologie nicht leicht, aber im Gesamtzusammenspiel der Komponenten gibt es da tatsächlich schon noch Möglichkeiten. Und das haben wir auch erreicht. Für unsere Kunden ist es ein Wow-Effekt, dass alles zueinander passen wird, dass alles miteinander spielt, dass sie nichts anpassen müssen. Wir haben ein komplett neues Ziel für den gesamten Prozess geschaffen. Ein grundsätzlich neuer Ansatz samt Produktneuentwicklung, Prozessneuentwicklung, Fertigung, Montage, Versand bis hin zum Vertriebsprozess – das ist Innovation.

Das Ganze ist also mehr als die Summe der Einzelteile?

Genau. Wie viele unserer Wettbewerber sind auch wir und unsere Produkte historisch gewachsen – durchaus evolutionär. Aber wenn alles in einem komplett neuen, durchgängigen Prozess funktionieren soll, dann müssen Sie „All reset" drücken. Alles auf Null – und das haben wir gemacht.

Innovative Entwicklungen auf Produktebene und im Gesamtprozess


Die eigentliche Innovation liegt also in dieser strategischen Herangehensweise, etwa an die modulare Förderer-Plattform. Der ganzheitliche Ansatz ist im Grunde genommen die Innovation?

Ganz sicher. Und daraus dann das ganzheitliche Ergebnis zu schaffen. Das erfordert natürlich auch innovative Entwicklungen schon auf der Produktebene, zum Beispiel Sortiermaschinen, die schneller und einfacher zu platzieren sind sowie flexibler in der Anlage zu versetzen. Skalierbarkeit und Flexibilität sind die Schlagworte, wenn der Kunde seine Geschäftsprozesse verändert. Auch dafür ist Innovation nötig, doch das Innovativste, was wir erreicht haben, denke ich, ist das Neukonzept des Gesamtprozesses.

Solche Anlagen sollen natürlich länger stehen, wenn sie einmal installiert sind. Insofern sind Umrüstbarkeit und Veränderbarkeit wichtig. Gleichzeitig ist die Frage, wie wichtig einzelne Produktinnovationen im Gesamtgefüge für Interroll als Investitionsgüterhersteller im besten Sinne sind?

Interroll tut ja weit mehr, als nur weiterzuentwickeln. Aber auch da gilt es eben, ebenso wieder die nächsten Schritte zu gehen, und da wird der Markt auch, denke ich, in den nächsten Jahren ein paar spannende Dinge von Interroll sehen. Energieeffizienz, Datenflussoptimierung, flexible Anpassung – das sind die Themen, wo in naher Zukunft die größten Innovationen zu erwarten sind. In der nächsten Generation werden diese Prozesse auf internetbasierten Protokollen beruhen. Dann können daran intelligente Komponenten teilhaben, wie Scanner, Computer und Datenverarbeitungssysteme, aber auch RFID-Laser oder Kamerasysteme. Gerade Kamerasysteme werden in unserem Distributionsgeschäft immer wichtiger.

Abonnieren Sie die Interroll Blog News

Diesen Artikel teilen


Kommentar schreiben